Home | Über Uns | Impressum | Newsletter | Links

Über Uns

Wer wir sind

Das Forschungs- und Dokumentationszentrum Chile-Lateinamerika e.V. (FDCL) wurde 1974 gegründet und leistet seitdem als gemeinnütziger Verein in Berlin und dem Bundesgebiet entwicklungspolitische Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit mit dem regionalen Fokus auf Lateinamerika.

Diverse Projekte, politische Initiativen, Länderkomitees, MigrantInnengruppen und lateinamerikabezogene Medienprojekte arbeiten unter dem Dach des FDCL. Mit unserem Archiv leisten wir einen kontinuierlich kritischen Beitrag zur Dokumentation der sozialen, wirtschaftlichen und politischen Entwicklungen in Lateinamerika und dessen Beziehungen zu den Ländern des "Nordens".

Was wir machen

Das FDCL widmet sich im Rahmen seiner entwicklungspolitischen Bildungs- und
Öffentlichkeitsarbeit einem breiten Spektrum verschiedenster entwicklungspolitischer und menschenrechtlicher Themenstellungen und Problemlagen. So beschäftigen wir uns bspw. mit den verschiedenen Aspekten der Globalisierung und den internationalen Rahmenbedingungen für
Entwicklung im Kontext des so genannten Nord-Süd-Verhältnisses. Außerdem konzentrieren wir uns auf Themen wie Handels- und Entwicklungspolitik, Ökologie, Migration und Rassismus.

Das Eintreten für die politisch-bürgerlichen wie die wirtschaftlichen, sozialen und
kulturellen Menschenrechte ist seit jeher ein zentrales Anliegen der Arbeit des FDCL. Mit dieser Ausrichtung konzentriert sich das FDCL bei seinen Aktivitäten
seit mehr als 30 Jahren auf die Solidaritätsarbeit zu Lateinamerika und die entwicklungsbezogene Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit im Inland: so organisiert der Verein (bildungs-)politische Informations- und Diskussionsveranstaltungen, Seminare und Tagungen, Kultur- und
Besuchsprogramme mit Gästen aus Lateinamerika und öffentliche Aktionen.

Unser Archiv

Ein Besuch lohnt sich: Das umfangreiche Zeitungs-, Zeitschriften- und Bucharchiv des FDCL ist mittlerweile zum größten unabhängigen, nicht-staatlichen Lateinamerika-Archiv im deutschsprachigen Raum herangewachsen und verfügt über einen in dieser Form einzigartigen Bestand, der ein sehr weit gefächertes Spektrum an Themen abdeckt.
Für politisch Interessierte, für wissenschaftliche Arbeiten und auch zur Vorbereitung von Auslandsaufenthalten bietet das FDCL-Archiv eine Fülle von Informationen. Vor Ort kann selbstandig oder mit unserer Hilfe recherchiert, können Zeitschriften und Presseausschnitte kopiert und Bücher entliehen werden.

Das Archiv des FDCL ist im Archiv-Verbund Archiv3 mit mehreren Nord-Süd-Archiven in der Bundesrepublik Deutschland zusammengeschlossen. Rechercheaufträge und allgemeine Anfragen können schriftlich, telefonisch, per Fax oder E-mail an das Archiv gerichtet werden. Es ist jederzeit möglich zu unseren Öffnungszeiten oder nach Vereinbarung vorbeizukommen und selbständig oder mit unserer Hilfe kostenlos zu recherchieren, Zeitschriften und Presseausschnitte zu kopieren und Bücher auszuleihen.

Unsere Partner

Das FDCL bildet seit 1974 zusammen mit Lateinamerika Nachrichten (LN) sowie seit 1996 auch mit der Berliner Landesarbeitsgemeinschaft Umwelt und Entwicklung (BLUE21) eine lebendige Bürogemeinschaft in den Räumen des Berliner Mehringhofes.

 

Wir arbeiten seit unserer Gründung mit sozialen Bewegungen und zivilgesellschaftlichen Organisationen aus ganz Lateinamerika im Rahmen unserer Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit zusammen. Das FDCL engagiert sich in verschiedenen entwicklungspolitischen und solidaritätsbezogenen Zusammenschlüssen und Kampagnen und ist Mitglied in diversen entwicklungspolitischen Netzwerken. Mehr Information zu unserer Zusammenarbeit finden Sie auf der Homepage des FDCL.